Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten


Verwaltungsangestellte/r

Fotolia_166638428_XS _ Antonioguillem - Fotolia.com

Als Verwaltungsfachangestellte/r stehst du im Dienste der Bürgerinnen und Bürger des Kreises Pinneberg, bearbeitest Anträge, gibst Auskunft und hilfst bei vielen Anliegen, die an die Kreisverwaltung in den unterschiedlichen Fachdiensten herangetragen werden, weiter. Du kennst dich gut mit Gesetzen aus, kannst diese sicher anwenden und arbeitest nicht nur am Computer, sondern manchmal auch im Außendienst oder im direkten Kontakt mit dem Bürgerinnen und Bürgern.

Wenn du kommunikativ, selbstständig und zuverlässig bist, freuen wir uns dich in unseren Team begrüßen zu können.


Die Ausbildung im Überblick 

 
Voraussetzungen:
  • Realschulabschluss, mindestens befriedigende Noten in den Hauptfächern
  • (Schulabgänger) und z.B. Teamfähigkeit, Engagement, Flexibilität, Lernbereitschaft. 
Ausbildungsbeginn:

01. August

Ausbildungsdauer:

3 Jahre (bei guten Leistungen besteht die Möglichkeit, die Ausbildung um bis zu sechs Monate zu verkürzen)

Rechtsstellung:

Auszubildende/r

Arbeitszeit:

39 Stunden/ Woche

Ausbildungsvergütung:
  • 1. Ausbildungsjahr: 918,26 EUR
  • 2. Ausbildungsjahr: 968,20 EUR 
  • 3. Ausbildungsjahr: 1014,02 EUR
Abschluss:

Verwaltungsfachangestellte/r 


 
Die praktische Ausbildung erfolgt in der Kreisverwaltung Pinneberg, z.B. im Bürgerservice, der Ausländerbehörde, im Fachdienst Umwelt, Soziales, Jugend und Bildung, Controlling, Straßenverkehr, usw. Die Ausbildungsabschnitte wechseln in der Regel alle 3 Monate.

Die theoretische Ausbildung erfolgt in der Kreisberufsschule in Pinneberg (1-2 Tage/ Woche) und in der Verwaltungsakademie Bordesholm mit zwei mehrwöchigen Lehrgängen und Unterbringung vor Ort im 2. Ausbildungsjahr sowie am Ende des 3. Ausbildungsjahres (mit Abschlussprüfung). Unterrichtsfächer: z.B. Verwaltungsrecht, Privatrecht, Haushalts- und Kassenwesen,  
Staats- und Europarecht, Personalwesen oder Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre.